Murmeltiere auf der Bachlalm

Das auffälligste Tier der Bachlalm ist das Murmeltier (Manggei, Mankei), das durch Franz Steiner in den 70er Jahren angesiedelt wurde. Das scheue Nagetier hat sich bereits an die Wanderer gewöhnt. Teilweise ist sogar möglich das Murmeltier zu streicheln und zu füttern.

Da Murmeltiere hohe Temperaturen schlecht vertragen, ziehen sie sich in der warmen Jahreszeit während der Mittagshitze bevorzugt in ihren Bau zurück. Wer also ein Alpenmurmeltier beobachten will, tut dies am besten in den Morgen- oder Abendstunden.

Aber bitte vorsichtig: es sind wild lebende Tiere - ihr Verhalten ist nicht vorhersebar. Nähern sie sich ihm deshalb ganz bedächtig! Beachte bitte auch, dass diese Tier sehr sensibel auf alle Einflüsse in der Natur reagieren. Wir bitten euch daher keinen Müll oder Abfälle liegen zu lassen und wenn ihr die Tiere füttern wollt, erkundigt euch bei Bachlalm was die Tiere gerne fressen...

Danke für euer Verständnis!

 

Besuche uns auch auf Instagram

@bachlalm
Du hast die Bachlalm oder Murmeltiere fotografiert und willst das Foto mit uns Teilen?
Dann schreibe in Instagram als Kommentar "@bachlalm".

Wir freuen uns auf euren Besuch!

Geöffnet von 1. Juni bis Mitte Oktober